Aktuelles

Über das Glück, kleine Babys, Ballspiele und grosse und kleine Abenteuer ...

Über das Glück, kleine Babys, Ballspiele und grosse und kleine Abenteuer ...

03.09.2019

"Das grösste Glück der Welt" von Andrea Schütze

Was genau ist eigentlich Glück? Wie sieht es aus? Kann man es anfassen und in die Tasche stecken? Und wo bekommt man es her?
Die kleine Wölfin Yaya hat sich in den Kopf gesetzt, für ihren Vater Glück zu besorgen. Doch das ist gar nicht so leicht.
Von den anderen Tieren im Wald erfährt sie, dass man Glück nicht im Laden kaufen, aber teilen kann, dass man Glück nicht wie einen Gegenstand festhalten, aber in seinem Herzen spüren, schmecken und sehen kann. Kurzum: Das Glück bedeutet für jeden etwas anderes. Was wohl Papa Wolfs grösstes Glück ist?
Diese herzerwärmende Bilderbuchgeschichte ist die schönste Liebeserklärung, die Eltern ihrem Kind machen können. Denn das grösste Glück für Papa Wolf ist natürlich seine kleine Tochter, die schliesslich versteht, dass man nicht in die weite Welt hinausziehen muss, um sein Glück zu finden. (buch.ch)

 

"Du schon wieder!" von Jory John

Ein lustiges Gutenacht-Bilderbuch für Kinder ab 4 Jahren.

Bär ist unglaublich müde und kann's kaum erwarten, sich endlich in sein geliebtes Bett zu legen. Alles was er will, ist schlafen. Aber leider ist da noch Ente, seine Nachbarin, und der ist furchtbar langweilig. Sie hat jede Menge Ideen, was die beiden unternehmen könnten. Kartenspielen? Eine Band gründen? Kekse backen? Aber Bär will einfach nur schlafen! Erst nach einigem Hin und Her schafft es Bär, Ente zum Heimgehen zu bewegen. Bloss: Jetzt ist er hellwach! Die einzige, die am Ende seelenruhig schläft, ist Ente! (buch.ch)

 

"Plötzlich war ein Wuckel da" von Uticha Marmon

Ida ist arm dran. Ihre Eltern haben nämlich ein Wuckel angeschleppt. Und dieses Wuckel spuckt. Es hat eine grässliche Glatze. Und brüllt Tag und Nacht. Kurzum: Das Wuckel hat sich eingenistet, und alles dreht sich nur noch um das neue Familienmitglied. Aber dann merkt Ida, dass ein Wuckel doch für etwas gut ist. Man kann ihm nämlich ziemlich gut die Schuld in die Schuhe schieben. Eine Schlammparty in der Küche? Das Wuckel war’s! Und die Wasserfarbe an der Wand? Sowas fällt nur einem Wuckel ein. Selbst schuld also, wenn man sowas anschafft. Oder ist ein Wuckel doch gar kein so schlimmes Ding?
Ein charmantes Bilderbuch über die grossen Veränderungen im kleinen Kinderleben und den Umgang mit einem neuen Geschwisterkind. (buch.ch)

 

"Hektor spielt (nicht) mit Mädchen! von Anne Ameling

Hektor spielt gern Baumball mit Rocky Igel. Das ist nuuur was für Jungs, sagt Rocky – Mädchen stolpern beim Laufen ja über ihre eigenen Pfoten! Klar, dass Mücke Eichhorn und Klara Eule das nicht auf sich sitzen lassen. Sie fordern Hektor und Rocky zu einem Wettkampf heraus: Mädchen gegen Jungs!

Ein neues Waldabenteuer über richtige Wolf-Jungs und echte Eichhorn-Mädchen. (buch.ch)

 

"Ins grosse Bett?" von Coralie Saudo, Kris DiGiacomo

Wie jeden Abend sagt der kleine Elefant dem grossen Elefanten Gute Nacht. Und setzt gleich noch hoffnungsfroh hinzu: "Ins grosse Bett?" Wie jeden Abend sagt der Grosse dem Kleinen: "Nein. Du hast ja ein eigenes Bett." Als ob das der Kleine nicht wüsste ... Zum Glück hat er eine List parat, wie er sich des Nachts doch noch mit ins grosse Bett kuscheln kann. Aber ob das wirklich eine so gute Idee ist?
Das humorvolle Miteinander von Text und skurrilen Bildern lässt Kinder und ihre Eltern gemeinsam schmunzeln über die nächtlichen Machtkämpfe. (Buchhaus.ch)